Mein erster Triathlon, der Karlsfelder Triathlon

Nach der erfolgreicher Teilnahme am Halbmarathon beim Stadtlauf München und am Gletschermarathon Pitztal-Imst bin ich Mitte Juli noch in Wettkampfstimmung und entscheide mich ganz spontan, an meinem ersten Triathlon, dem Karlsfelder Triathlon teilzunehmen. Es kommt für mich nur die Volksdistanz in Frage, also der Triathlon für Anfänger, weil ich nur Brust schwimmen kann und insgesamt eine noch zu schlechte Kondition habe.
Beim Karlsfelder Triathlon müssen die Triathleten der Volksdistanz 500 m schwimmen, 25 km Rad fahren und 5 km laufen. Die Strecken scheinen mir unproblematisch zu sein, allerdings habe ich sie noch nie nacheinander im Wettkampftempo gemacht.

Ein Tag vor dem Triathlon, am 18. Juli fahren wir mit meinem Freund zum TSV Karlsfeld. Mein Freund holt seine Startunterlagen für die olympische Distanz und ich bekomme noch einen Platz als Nachmelder. Danach gehen wir zur Wechselzone, die mir mein Freund erklärt. Da es sich aber um einen kleinen Triathlon handelt, sieht alles übersichtlich und unkompliziert aus.

karlsfelder_triathlon2015_1  karlsfelder_triathlon2015_2

Am nächsten Tag stehen wir sehr früh auf und fahren zum Karlsfelder See, wo der Triathlon stattfindet. Die Triathleten der olympischen Distanz starten eine Stunde vor uns. Beim Karlsfelder Triathlon müssen sie 1,5 km schwimmen, 40 km Rennrad fahren und 2o km laufen. Ich verabschiede mich mit meinem Freund und gehe noch einmal zur Wechselzone, die bald geschlossen wird. Jetzt habe ich nur noch Schwimmbekleidung angezogen. Es ist kein Neoprenanzug, weil ich noch keinen habe, sondern ein Triathlon-Shirt von 2XU und eine kurze enge Laufhose. An diesem heißen Sommertag ist das Wasser des Karlsfelder Sees so warm, dass man so wieso im Neopren nicht schwimmen darf.

karlsfelder_triathlon2015_4  karlsfelder_triathlon2015_3

Wir fangen um 10:40 an. Es ist eine ganz neue Erfahrung für mich und ich bin sehr aufgeregt. Ich stelle mich ganz hinten auf, weil ich vermute, dass ich einer der letzten Schwimmer sein werde. Wir starten und ich schwimme so schnell wie ich kann. Am Anfang bin ich ziemlich weit hinten und es ist anstrengend, weil ich an das schnelle Tempo nicht gewohnt bin. Ich fühle mich zwar im Wasser sehr wohl, kann lange schwimmen, aber bisher bin ich immer nur gemütlich an der Oberfläche geschwommen. Nach ein paar Minuten fühle ich mich wieder sicher und fange an, mehrere Kraulschwimmerinnen zu überholen, die langsamer geworden sind. Bald habe ich das Ziel am Ufer erreicht und laufe langsam zum Rennrad. Dort ziehe ich meine Radhose und Rennradschuhe an und schiebe das Rad zum Tor. Erst dort darf ich fahren.

karlsfelder_triathlon2015_5  karlsfelder_triathlon2015_6
Mittlerweile ist es heiß und meine nassen Klamotten werden gleich wieder trocken. Die Radstrecke verläuft überwiegend auf der Straße B471, die für den Autoverkehr gesperrt ist. Auf der ersten Hälfte der Strecke gibt es einen starken Gegenwind und ganz flach ist die Strecke nicht. Schneller als 28 km/h im Schnitt kann ich nicht fahren, obwohl ich mich schon sehr anstrenge. Es ist aber keine so schlechte Leistung für eine Rennradfahrerin, die noch vor einem Jahr nie auf dem Rennrad gesessen hat.

Nach dem Rennradfahren bin ich ziemlich müde und nehme mir viel Zeit beim Umziehen der Schuhe. Es sind 27 Grad und jetzt muss ich nur noch 5 km laufen. Ich will mich aber nicht überfordern und laufe im Tempo 5:35. Nach 28 Minuten erreiche ich das Ziel. Dort wartet mein Freund, der schon seine olympische Distanz absolviert hat und ist stolz auf mich. Ich bin auch sehr glücklich, dass ich eine neue Herausforderung gemeistert habe.

Die Gesamtzeit bei meinem ersten Triathlon war 1 Stunde 43 Minuten. Für das Schwimmen habe ich 13 Minuten, 40 Sekunden gebraucht, für das Radfahren 53 Minuten, 19 Sekunden, für das Laufen 28 Minuten, 21 und Sekunden und für die beiden Wechselzonen 7 Minuten 41 Sekunden. Sicher ist es keine besondere Leistung, aber darum ging es  mir nicht. Es wollte einfach was neues ausprobieren, dabei Spaß haben und mich nicht überfordern.

karlsfelder_triathlon2015_8  karlsfelder_triathlon2015_7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.